CO2-Sensoren Auswertung, CO2 Ampel

eine Produkt der demenz.watch GmbH

NIE WIEDER SCHLECHT
BELÜFTETE RÄUME
MIT DER CO2 CLOUD AMPEL

CONNECT AIR, DIE CO2 CLOUD AMPEL

Mit der Connect Air CO2 Cloud Ampel ist Schluss mit dem Vergessen auf das Lüften. Connect Air ist ihr Raumluftwächter.

Das richtige Lüften von Innenräumen kann helfen, das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 über Aerosole zu verringern.  Siehe dazu den Auszug der Fragen/Antworten aus den Forschungsergebnissen von Prof. Dr.-Ing. Martin Kriegel / Leiter des Hermann-Rietschel-Instituts der TU Berlin.

Aerosole reichern sich in geschlossenen Innenräumen schnell an und verteilen sich im gesamten Raum. Sie sind ein Übertragungsweg des Coronavirus SARS-CoV-2. Bei längerem Aufenthalt in kleinen, schlecht oder nicht belüfteten Räumen erhöht sich das potenzielle Risiko einer Übertragung durch Aerosole. Regelmäßiges Lüften – durch Stoß- und Querlüften oder über Lüftungstechnik in den jeweiligen Räumen – kann das Risiko einer Infektion mit SARS-CoV-2 deutlich reduzieren.

ZENTRALE KONTROLLE ALLER RÄUME

CONNECT AIR ALARMIERT RECHTZEITIG, DASS GELÜFTET WERDEN MUSS.
UND DIES NICHT NUR IM RAUM, SONDERN ZENTRAL FÜR ALLE RÄUME (Z.B. BEIM EMPFANG, IM WARTERAUM, IM LEHRERZIMMER, USW.)

INDIVIDUELLE ALARMIERUNG

ALARMIERUNG AM COMPUTER, SMARTPHONE ODER/UND PER MAIL MIT DER INFORMATION, IN WELCHEM RAUM GELÜFTET WERDEN SOLL.
Kaufen

REGELMÄSSIG LÜFTEN

CO2-Sensoren Auswertung, CO2 Ampel

CO2-SENSOREN

Qualitativ hochwertigste Sensoren, gekoppelt mit unserer Basisstation, erkennen vollautomatisch eine schlechte Luftqualität durch zu hohe CO2-Konzentration in ihren Räumlichkeiten.

PROTOKOLLIERUNG

Auf einem PC oder Smartphone haben sie die CO2-Konzentration (siehe Diagramm) unter Kontrolle. So können Sie unmittelbar den Effekt von Frischluftzufuhr kontrollieren bzw. steuern.

Connect Air Basisstation, CO2 Ampel
AFRISO CO2 Sensor für Connect Air CO2 Ampel

ALARMIERUNG

Die Sensordaten werden in unseren Rechenzentren anonymisiert ausgewertet. Die Alarmierung erfolgt sofort am PC, Smartphone bzw. per Mail, wenn in einem ihrer Räume der Grenzwert überschritten wird. ​

LÜFTEN

Der Sensor im Raum (GRÜNE / GELBE / ROTE LED) und die Diagrammdarstellung am PC/Handy zeigen (von überall abrufbar), ob der Luftaustausch schon zum Erfolg geführt hat.

ANWENDUNGEN

Die CO2 Cloud Ampel Connect Air ist überall perfekt eingesetzt, wo in mehreren Räumlichkeiten auf Luftqualität zu achten ist, und ein reger Personenverkehr stattfindet:

  • Arztpraxen, Ordinationen
  • Anwalts- und Notariatskanzleien
  • Schulen und Kindergärten
uvm.

CONNECT AIR

€329
229,- einmalig plus €17,- monatlich (inkl. Ust.)
  • beinhaltet: 1 Afriso CO2-Sensor (für einen Raum) plus 1 Basisstation mit SIM-Karte (inkl. Datenvolumen)
  • Alarmierung bei hohem CO2-Anteil im Raum per Mail und Webpush (Alarmierung im Browser bzw. Meldung am Smartphone)*
  • Diagrammansicht der Sensorwerte der letzten 24h
  • Telefonischer Support werktags von 09:00-19:00 Uhr
  • Abrechnung der SIM-Karte, Cloudnutzung und Alarmierung erfolgt monatlich im Voraus (kann jeweils zum Monatsletzen mit Kündigungsdauer 1 Monat gekündigt werden)
  • OPTIONAL: Bis zu 10 Sensoren können im Umkreis von ca. 20 Metern zur Basisstation angeschlossen werden (weitere Sensoren im Webshop erhältlich)
AKTION

* iPhone und iPad unterstützen aktuell keine Webpush-Alarmierung

Die erste Maßnahme sollte immer sein, Frischluft in den Raum zu lassen, damit die virenbeladene Aerosolkonzentration in der Atemluft möglichst niedrig ist. Je mehr Frischluft, desto stärker werden die virenbeladenen Aerosole in der Raumluft verdünnt. Frischluft sorgt auch allgemein für gute Luftqualität im Raum, denn es gibt auch andere Belastungen, die für uns negative Auswirkungen haben, wie zum Beispiel hohe Kohlendioxidkonzentrationen (CO2).

Daneben besteht die Möglichkeit, die Luft zu reinigen, also die Aerosole mit speziellen Filtern aus der Luft zu entfernen.

Von guter Luftqualität spricht man immer, wenn die CO2-Konzentration unter 1000 ppm (parts per million) liegt. An diesem verbindlichen Wert orientieren sich auch die verschiedenen Richtlinien zur Luftqualität. Je mehr Menschen in einem geschlossenen Raum sind, desto höher ist auch die Aerosol- und CO2-Konzentration in diesem Raum, da jeder Mensch beim Ausatmen kontinuierlich CO2 und auch Aerosole ausatmet. Die Außenluft hat etwa 400 ppm CO2.

Von schlecht gelüfteten Räumen spricht man, wenn die CO2-Konzentration über 1000 ppm liegt. Ab 2000 ppm wird der Raum – auf Basis der CO2-Konzentration – als hygienisch bedenklich eingestuft.

In den sogenannten CO2 Ampeln sind CO2-Sensoren verbaut, die kontinuierlich die CO2-Konzentration der Luft messen. Die Ampelfarben zeigen den CO2-Konzentrationsbereich an. In der Regel bedeutet grün: < 1000 ppm CO2, gelb: 1000 bis < 2000 ppm CO2 , rot: > 2000 ppm CO2.

Mit der Kontrolle des CO2-Wertes bekommt man einen realistischen Eindruck darüber, wie gut ein Raum belüftet ist. Insbesondere bei Fensterlüftung haben Menschen oft einen falschen Eindruck von guter Luftqualität. Die Anzeige der CO2-Werte hilft dabei, ein angemessenes Lüftungsverhalten zu erlernen. Daher ist der Einsatz von CO2 Ampeln in Räumen mit Fensterlüftung sehr empfehlenswert